[Gedanken des Monats] Dezember - Zukunftsgedanken

Hallo Ihr Lieben,

Ich überlege schon seit einiger Zeit, wie ich mein Blog etwas persönlicher gestalten kann. Ich schreibe gerne Reviews zu Beautyprodukten und teile Rezepte mit Euch. Aber irgendwie fehlt mir der Austausch. Deswegen würde ich gerne eine neue Post-Kategorie einfügen. Die Gedanken des Monats.
Ich möchte Euch an den Gedanken, die mich derzeit beschäftigen teilhaben lassen und würde mich freuen wenn Ihr mir in den Kommentaren Eure Meinung zu dem Thema hinterlasst.



Momentan mache ich mir viele Gedanken zum Thema Zukunft. Zum einen steht uns der Jahreswechsel kurz bevor zum anderen neigt sich mein Studium langsam aber sicher dem Ende zu. 
In der Vergangenheit hatte ich eigentlich immer einen Plan dazu im Kopf wie es für mich weitergehen kann. Ich wusste genau was ich wollte. 
Jetzt ist es zum ersten mal in meinem Leben so, dass ich nicht genau weiß was ich will. 
Privat hat sich bei mir in letzter Zeit einiges verändert, so dass ich quasi ungebunden bin und nach dem Studium stehen mir viele verschiedene Wege offen. Einerseits ist das toll, andererseits überfordert es mich. Ich glaube ich gehöre zu den Menschen, die gerne ein Ziel vor Augen haben. Ich hätte gerne etwas auf das ich hinarbeiten kann. Ohne fühle ich mich irgendwie hilflos.
Ich habe mich auch mit verschiedenen Personen über das Thema unterhalten und festgestellt, dass jeder mit dem Thema Zukunft anders umgeht.
Viele haben konkrete Pläne für die Zukunft. Ich selbst habe den Eindruck, dass einige dabei sozusagen den einfach Weg wählen. Sie setzen sich realistische Ziele ohne große Herausforderungen und vor allem ohne große Veränderungen für das eigene Leben. Andere nehmen sich viel für einen neuen Lebensabschnitt vor. Sie freuen sich auf die Veränderung und gehen auch gewisse Risiken ein. Ich würde sagen, dass ich auch zu dieser Kategorie zähle.
Aber dann gibt es auch noch Menschen, die über die Zukunft garnicht erst nachdenken wollen, weil Ihnen das Thema Angst macht. Sie leben in den Tag hinein und schieben Entscheidungen, die Einfluss auf das Leben haben möglichst lange auf.
Ich möchte wirklich keine dieser Arten mit dem Thema Zukunft umzugehen verurteilen. Ich finde es viel eher spannend wie unterschiedlich die eigene Einstellung und der Umgang mit diesem Thema sein kann.

Nun gibt es einige Dinge die mich Interessieren würden:

Wie steht Ihr zum Thema Zukunft? Lebt Ihr einfach in den Tag ohne euch Gedanken darüber zu machen? Oder Gehört Ihr zu dem Typ Mensch der viel Grübelt und sich Gedanken um seine Zukunft macht?
Wart Ihr selbst schon einmal in einer Situation (z.B nach dem Schulabschluss oder dem Studium), in der Ihr nicht genau wusstet wie es weitergehen soll? Wie seit Ihr damit umgegangen/zurecht gekommen?
Seht Ihr der Zukunft freudig entgegen oder macht sie euch Angst?
Gibt es sonst noch etwas, dass Ihr mir zu diesem Thema mitteilen möchtet?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten und freue mich über jeden Kommentar!


Kommentare :

  1. liebe rina, ich selbst stand vor kurzen genau vor diesem "lebensumstand": die uni ist fertig und nun? da ich leider nicht zu den menschen "das wird schon werden" gehöre, habe ich mich mehr oder minder in entscheidungswut geschmissen ... im grunde ist auch nichts schief gelaufen ;) aber glücklich bin ich mit der momentanen situation auch nicht, da sich innerhalb von 6 monaten wahnsinnig viel in meinem leben verändert hat und ich bin kein mensch, der gerne veränderungen mag
    was ich daraus gelernt habe: man kann nichts erzwingen und viele dinge kommen so-oder-so ... ich wünsche dir gutes durchhaltevermögen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Du hast Recht, Man kann nichts erzweingen und muss sich oft einfach auf die Ungewissheit einlassen. Nur leider fällt mir das im Moment nicht ganz so leicht...

      Löschen
  2. Ich mach mir schon sehr viele Gedanken über meine Zukunft, aber ich habe noch 3 Semester vor mir (beim studieren), somit muss ich mich in nächster Zeit noch nicht auf allzu viel festlegen ;)

    Danke für deinen lieben Kommentar - wünsch dir viel Glück bei der baldigen Jobsuche!
    Kristin von www.rock-n-enjoy.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückliche ;-)
      Ich würde im Moment ganz gerne die zeit etwas zurück drehen um Zeit dafür zu haben für mich klar zu bekommen was ich will. Andererseits weiß ich aber auch das es wahrscheinlich nichts bringen würde. Ich letzten 7 Semester sind für mich wie im Flug vergangen. Nun muss ich mich wohl einfach auf diese Ungewissheit einlassen und das Beste daraus machen.
      Dankeschön!

      Löschen