[Rezept] Schoko-Nuss-Cakepops bzw. Cakeballs

Hallo Ihr Lieben,

Mein letztes Rezept ist schon ein Weilchen her und mein Kokos-Cakepops bzw. Cakeballs Rezept gehört zu euren beliebtesten Posts. Deswegen wollte ich euch heute ein ähnliches Rezept vorstellen. Diesmal sind es Schoko-Haselnuss-Cakepops. Ok, eigentlich sind es bei mir nur Cakeballs geworden weil ich keine Lust auf den Stiel hatte aber das macht geschmacklich ja keinen Unterschied...



Zubereitung

Weiche Butter mit 100 g Zucker verrühren. Eier trennen und Eigelb mit der Butter-Zucker-Mischung verrühren (Eiweiß wird für den Belag benötigt). Nach und nach Mehl, Backpulver und Sahne einrühren. Den fertigen Teig in die Backform geben.
Für den Belag die übrigen 5 Eiweiß steif schlagen. Zucker und Haselnüsse einrühren. und auf den Teig gießen.

Ca. 30 Minuten bei 160° Umluft backen.

Den Kuchen abkühlen lassen und verkrümeln. Harte und dunkle Stellen sollten dabei entfernt werden.
Crème Fraîche Puderzucker und Kakaopulver verrühren und unter die Kuchenkrümel heben. Aus der Teigmasse Kugeln formen. Für Cake Pops sollten die Kugeln etwa die Größe eines Tischtennisballs haben, damit sie am Holzstiel halten. Cake Balls können auch größer sein.
Die Teigkugel für mindestens 10 Min. in das Gefrierfach legen.

Schokolade im Wasserbad schmelzen.
 
- Für Cake-Pops:
Einen Holzspieß fingerbreit in die geschmolzene Schokolade tauchen und eine Teigkugeln aufspießen. Schokolade kurz antrocknen lassen. Dann die Teigkugel in die Schokolade tauchen, so dass sie komplett mit Schokolade überzogen sind. Gehackte Haselnüsse auf die noch flüssige Schokoladenummantelung streuen.
Falls vorhanden sollten die Cake Pops zum trocknen in eine Halterung gesteckt werden. Dadurch bleiben die Kugeln rund.
Ansonsten können sie zum trocknen auch auf Backpapier gelegt werden.

- Für Cake-Balls:
Kugeln auf einen Holzspiel aufspielen (der Holzspieß sollte vorher nicht in die Schokolade getaucht werden) und in flüssige Schokolade tauchen, so dass sie komplett mit Schokolade überzogen sind.
Cake Balls auf Backpapier legen, Holzspieß herausziehen und mit einem Teelöffel Schokoladenglasur das entstandene Loch schließen. Gehackten Haselnüssen darüberstreuen und Cake Balls trocknen lassen.


PS: Das Grundrezept für den Teig allein ergibt übrigens DIESEN leckeren Kuchen.


Die Cakeballs sehen ein bisschen auch wie Rocher, findet Ihr nicht auch?
Viel Spaß beim Nachbacken wünscht

Kommentare :

  1. Hi!

    Einen schönen Blog hast du! Ich verfolg dich mal, wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei.

    http://pinkisplauderstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ui sieht das lecker aus! :) Und ja, sieht tatsächlich ein bisschen wie Rocher aus ^^ und ich liiiebe Rocher :)

    AntwortenLöschen
  3. moaaah wie lecker!! :) <3

    Bei mir gibt's grade ein cooles Gewinnspiel :)

    Vielleicht hast du ja Lust! Schau doch mal rein :)

    LG Fio
    http://fiobeauty.blog.de/2013/04/16/gewinnspiel-15760857/

    AntwortenLöschen
  4. lecker und nen tollen header haste auch<333
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sehr lecker aus! <3 Leider habe ich noch nie Cakepops gemacht ^^

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Cakepops!
    Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen